Foodhunter: Kulinarische Schatzsuche in Asien Drucken

Der Foodhunter in Thailand, Vietnam, Indien (SWR, Arte)Produzent: Komplett Media (für SWR und ARTE)
Erschienen: Juli 2008
Dauer: 2 x 87 Minuten

Preis: 39,99 Euro (Deutschland), 39,99 Euro (Österreich), 61 Franken (Schweiz)

Kundenbewertungen lesen und diese DVD bestellen

Verlagsinformationen

Schätze, die duften, schmecken und ins Auge stechen. Schätze – tief versteckt im Dschungel, lauthals feilgeboten auf bunten Märkten und aufs Leckerste veredelt in Töpfen und Pfannen. Der Foodhunter Mark Brownstein nimmt uns mit auf eine exotische Reise in das Ess- und Kochuniversum Asiens. Er sucht unbekannte Speisen und Zutaten, um diese den Spitzenköchen in aller Welt anzubieten. Mark schaut Bäuerinnen in den Kochtopf, isst sich durch Garküchen und testet mit den Küchenchefs von Luxusrestaurants in Hongkong und Shanghai. Ein Abenteuer der kulinarischen Art.

DVD 1: Thailand, Laos und Vietnam

Thailand und Laos

In Süd-Thailand sucht Mark die ultimative Curry-Paste. Mitten in Bangkok stößt er auf die „Ma-Tum“-Frucht, deren kandierter Sirup zu kühnsten Cocktail-Träumen verleitet. Über den Mekong geht es ins bis heute abgelegene Laos. Dort entdeckt Mark „Mak Bok“, die Kerne einer Wild-Mangoart. Auf der Insel Surin schaut er den Seenomaden in den Kochtopf. (Länge: ca. 43 Min.)

Vietnam

Im Bergwald des Nordens gräbt Mark nach bitteren Wurzeln und destilliert „Ma-Kenn“-Pfeffer zu einem aromatischen Öl. Beides wird in Hongkong von Experten getestet. Wieder in Vietnam stößt Mark auf die „Marinade der Wohlgerüche“ und den sagenhaften „Katzenkaffee“. (Länge: ca. 43 Min.)

DVD 2: Indien

Nord-Indien

In Rajasthan sucht Mark den „Ker“-Busch und stößt auf den „Elefantenapfel“ mit einer harten Schale aber köstlichem Kern. Safran ist das teuerste Gewürz der Welt. Seine Heimat ist das Pampur-Tal in Kashmir. Der Küchenchef des Shangri-La Hotels in New-Delhi ist über ein Safran-Parfait entzückt und dann entdeckt Mark noch eine Senföl-Würzmischung sowie eine violette, schmackhafte Blume. (Länge: ca. 43 Min.)

SÜd-Indien

„Shakara“, ein malziger Palmzucker, zergeht auf der Zunge. In Kerala entdeckt Mark den „Toddy-Essig“ aus Kokospalmenmost. In den Malaba-Bergen reift der samtig-milde „Monsun-Kaffee“. „Kodampoli“, eine Frucht, wird über dem Feuer geröstet. Zu dicker Essenz verkocht ist ihr rauchig-saurer Geschmack bestens geeignet für die Gourmet-Gastronomie. Shanghais Starkoch Jeremie Leung ist herausgefordert. (Länge: ca. 43 Min.)