Am Strand von Nha Trang © Andrea Bonder Ihre Favoriten:
Nha Trang
, Hoi An
und Mui Ne.

Zug nach Sapa © Viajar24h Eine der beliebtesten Arten zu reisen:
Mit der Bahn durch Vietnam

Swimming Pool am Badestrand © Andrea BonderNeuland für Taucher:
> Alle Tauchreviere
> Kurse, Tauchbasen etc.

Unsere Google-Partner:

Merian Vietnam

Verlag: Jahreszeiten Verlag
Ausgabe: 4/2007
Erschienen: März 2007
ISBN: 978-3-8342-0704-3
Seitenzahl: 132
Größe: 26,8 x 18,8 x 0,8 cm
Gewicht: 330 g

Für wen geeignet: Reisevorbereitung

Preis: 7,50 Euro (Deutschland), 7,50 Euro (Österreich), 14 Franken (Schweiz)

Kundenbewertungen lesen und diese Zeitschrift bestellen

Verlagsinformationen

Vietnam boomt. Merian Vietnam zeigt ein Land, das sich wie kein anderes in Asien zur Zeit so rasant entwickelt und zugleich doch so geräuschlos wie "die Bambusstange mit den zwei Reisschalen": Der Pulschlag am Mekong-Delta und Roten Fluss pendelt zwischen tausendjähriger Tradition und fieberhaftem hektischem Aufbruch, zwischen radikal moderner Markt- und kommunistischer Funktionärswirtschaft. Zwischen Hip-Hop und Ho-Chi Minh-Kult.

Seit doi moi, der wirtschaftlichen Öffnung Vietnams 1986, staunen wir über das Land mit der fantastischen Wachstumsrate, den fünften Tiger Asiens. Es sind seine wirbelnden, ruhelosen Städte wie die Acht-Millionen-Metropole Saigon im Süden, die zukunftstrunkene Hauptstadt Hanoi im Norden, die uns atemlos machen. Jenes wunderbare Chaos aus Garküchen, Handwerkern, Händlern, Kleinstunternehmern, dem nie enden wollenden Fluss der knatternden, hupenden Jugendlichen auf ihren Motorrädern bis spät in die Nacht. Dem asiatischen Lebensrhythmus aus Rastlosigkeit und Kontemplation.

Aber auch die Schönheit des Landes ist atemberaubend – die der zartgrünen Reisfelder, der phantastisch anmutenden See-Landschaft aus Abertausenden Inseln in der Halong-Bucht, der schwimmenden Dörfer im Mekong-Delta, der Pagoden, Tempel, Schreine.

Und es ist die unendlich lange Küste: Palmen wiegen sich im Wind, Wellen laufen im samtweichen Puderstrand aus, das Wasser gleicht Seide: Der Traum vom perfekten Urlaubsglück. Ein friedliches Land von geradezu klischeehafter Schönheit – noch. Noch sind die Fischerdörfer vom Tourismus kaum berührt. Verzaubert der Charme der Menschen, die ein fast besessenes Bedürfnis haben, die Vergangenheit zu vergessen. Denn nichts ist in Vietnam für die Ewigkeit. Es ist immer die Gegenwart, die die Vietnamesen fasziniert. Und die Reisenden begeistert.