Startseite Über Vietnam Bücher & Reiseführer Wissenswertes Vietnam hautnah: Ein Land im Umbruch

Am Strand von Nha Trang © Andrea Bonder Ihre Favoriten:
Nha Trang
, Hoi An
und Mui Ne.

Zug nach Sapa © Viajar24h Eine der beliebtesten Arten zu reisen:
Mit der Bahn durch Vietnam

Swimming Pool am Badestrand © Andrea BonderNeuland für Taucher:
> Alle Tauchreviere
> Kurse, Tauchbasen etc.

Unsere Google-Partner:

Vietnam hautnah: Ein Land im Umbruch

Vietnam hautnah, Ein Land im Umbruch

Autoren: Heinz Kotte, Rüdiger Siebert
Verlag: Horlemann Verlag
Erschienen: März 2006
ISBN: 978-3895022142
Seitenzahl: 212
Größe: 20,8 x 13,6 x 1,6 cm
Gewicht: 285 g

Preis: 12,90 Euro (Deutschland), 13,30 Euro (Österreich), 22,90 Franken (Schweiz)

Amazon Kundenbewertungen lesen und dieses Buch bestellen

Verlagsinformationen

Vietnam ist ein Land voller Widersprüche. Noch wehen die roten Fahnen mit Hammer und Sichel. Doch der Wandel von Marx zu Money ist in vollem Gange.

Nachdem der "Bambusvorhang" gefallen ist und sich Vietnam auch den Touristen weit geöffnet hat, werden die einstigen Schlachtfelder zu Marktplätzen gemacht. Eine der spannendsten Regionen Asiens ist neu zu entdecken. Nun wird der Blick frei für die Zeugnisse großer Kulturen, Landschaften von atemberaubender Schönheit und die Folgen rasanten Fortschritts mit allen Problemen der Globalisierung. Hat Vietnam den Krieg gewonnen und verliert den Frieden? Sind Coca Cola und McDonald’s letztlich doch die Sieger im Kampf um Südostasien? Was bewegt die heutige Jugend? Wie sozialistisch ist Vietnam? Wie kann man reisen abseits der üblichen Wege von der Halong-Bucht bis zum Mekong-Delta? Diese Fragen greifen die Reportagen, Interviews, Geschichten und Bilder aus einem Land im Umbruch auf.

Zum dritten Todestag von Heinz Kotte am 18. Mai 2006 erscheint die erweiterte, reich illustrierte und aktualisierte Neuauflage des von ihm zusammen mit Rüdiger Siebert verfassten Buches "Vietnam. Die neue Zeit auf 1.000 Uhren". Drei Jahrzehnte nach dem Ende des Vietnamkrieges wird eine Zwischenbilanz der Veränderungen gezogen. Es ist ein sehr persönliches Buch, das von Wendepunkten des Lebens berichtet: in Vietnam und hierzulande.

Über die Autoren

Heinz Kotte, Jahrgang 1936, studierte Theologie in Münster. Während des Vietnamkriegs der USA war er in der humanitären Hilfe für Kriegsopfer in Vietnam tätig (1968-1974). Später folgte ein Lehrauftrag am Asian Social Institute in Manila (1983-1989). Von 1992 bis 1998 befasste er sich in der Heinrich-Böll-Stiftung in Köln in dem Projekt "media-watch" kritisch mit der Berichterstattung über die so genannte Dritte Welt in den deutschen Medien. Seither in der entwicklungspolitischen Arbeit engagiert. Heinz Kotte verstarb im Mai 2003.

Rüdiger Siebert, geboren am 17.1.1944, wuchs in der damaligen DDR auf; mit 15 Jahren der Wechsel der Welten und Flucht mit der Familie in den Westen. Nach weiterem Schulbesuch in Landsberg am Lech zweijähriges Pressevolontariat in Nürnberg, erste monatelange Reisen bis an den nördlichen Polarkreis; dann Redakteur an verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften, u.a. in Stuttgart. 1970 als Rundfunkredakteur bei Radio Deutsche Welle, Köln. 1971/72 als freier Journalist 14 Monate lang durch 19 Länder Afrikas auf den Spuren deutscher und internationaler Entwicklungshilfe. 1973 als Redakteur im Indonesischen Programm der Deutschen Welle, nebenbei Gasthörer an der Universität Köln, um indonesische Sprachen und Landeskunde zu studieren; in jenen Jahren ständiger freier Mitarbeiter u.a. für „Neue Zürcher Zeitung“ (mit der wöchentlichen Kolumne „Unterwegs notiert“), „Die Zeit“, „Frankfurter Rundschau“, „Mannheimer Morgen“; von 1977 bis 2002 Leiter des Radio-Programms, das von der Deutschen Welle in indonesischer Sprache via Kurzwelle nach Südostasien ausgestrahlt wird. Seither freier Journalist, Referent und Autor zahlreicher Bücher zu Süd- und Südostasien. Rüdiger Siebert starb am 6.1.2009 in einem kleinen kambodschanischen Ort an der Grenze zu Laos am Mekong. Er war mit seiner Frau Margarete unterwegs auf einer ausgedehnten Recherchereise den Mekong entlang.