Party-Strandort mit vorgelagerten Inseln Drucken

Strand von Nha Trang © Gaston RothVietnams meistbesuchter Badeort liegt mitten an der zentralen Südküste, rund 450 Kilometer nordöstlich von Ho-Chi-Minh-Stadt. Der breite Sandstrand mit der Promenade erstreckt sich entlang der Innenstadt. In Wassernähe gibt es jede Menge Hotels aller Preisklassen, Restaurants, Reisebüros und Wassersportzentren, die vor allem Tauchkurse anbieten. Traveller zieht es insbesondere in die Gassen am südlichen Teil des Strandes, wo sich Pensionen und Backpackerkneipen konzentrieren und das Nachtleben pulsiert. Am Strand gibt es Liegen und fliegende Händler, die sogar Meeresfrüchte grillen. Ausflüge führen zum Schnorcheln zu den vorgelagerten Inseln, zum Fischereihafen und den Cham-Tempeln.