Am Strand von Nha Trang © Andrea Bonder Ihre Favoriten:
Nha Trang
, Hoi An
und Mui Ne.

Zug nach Sapa © Viajar24h Eine der beliebtesten Arten zu reisen:
Mit der Bahn durch Vietnam

Swimming Pool am Badestrand © Andrea BonderNeuland für Taucher:
> Alle Tauchreviere
> Kurse, Tauchbasen etc.

Unsere Google-Partner:

Die Strände in Vietnam

Strände in Nha Trang

Am Strand von Nha Trang © Gaston RothVietnams meistbesuchter Badeort liegt mitten an der zentralen Südküste, rund 450 Kilometer nordöstlich von Ho-Chi-Minh-Stadt. Der breite Sandstrand mit der Promenade erstreckt sich entlang der Innenstadt. In Wassernähe gibt es jede Menge Hotels aller Preisklassen, Restaurants, Reisebüros und Wassersportzentren, die vor allem Tauchkurse anbieten. Traveller zieht es insbesondere in die Gassen am südlichen Teil des Strandes, wo sich Pensionen und Backpackerkneipen konzentrieren und das Nachtleben pulsiert. Am Strand gibt es Liegen und fliegende Händler, die sogar Meeresfrüchte grillen. Ausflüge führen zum Schnorcheln zu den vorgelagerten Inseln, zum Fischereihafen und den Cham-Tempeln.

Erfahren Sie mehr über Nha Trang >

Strände in Mui Ne/ Phan Thiet

Die roten Dünen von Mui Ne © Gaston RothDer zehn Kilometer lange Strand von Mui Ne hat sich in den vergangenen 15 Jahren zu einem pulsierenden Ferienort entwickelt. Entlang der Hauptstraße drängen sich Dutzende von Mittelklassehotels, Shops und Restaurants. Die Sonne scheint aufgrund eines besonderen Mikroklimas so gut wie immer, und ganzjährig konstante Winde sorgen für optimale Surfbedingungen. In jüngster Zeit hat sich Mui Ne daher zu einem der Hotspots Asiens für Kitesurfer gemausert. Hauptsehenswürdigkeiten sind die hohen roten und weißen Dünen, die zum Teil bis ans Meer reichen, die bunten Fischereiflotten und die Fischsoßenfabriken von Phan Thiet.

Erfahren Sie mehr über Mui Ne und Phan Thiet >

Strände in Danang/ Hoi An

Blick über den China Beach © Andrea BonderDer längste, weitläufige und immer noch recht einsame Strand Vietnams reicht von Danang bis Hoi An. Im Süden von Danang liegt der My Khe-Strand, besser bekannt als China Beach, gefolgt vom Non Nuoc-Strand. Wo sich in den 1960er und 1970er Jahren US-Soldaten erholten, (ent)stehen heute viele Luxusresorts direkt am Strand. Auch in Hoi An am Cua Dai-Strand gibt es einige Urlaubsresorts. Die Hotels liegen an der zum Teil neu gebauten Straße, über die es in wenigen Fahrminuten nach Danang und Hoi An geht.

Erfahren Sie mehr über Danang >
Erfahren Sie mehr über Hoi An >

Strände in Vung Tau

Der Badeort Vung Tau befindet sich rund 130 Kilometer südöstlich von Ho-Chi-Minh-Stadt und ist ein beliebtes Wochenendziel der Städter. Als solches haben die Franzosen das Seebad Cap Saint Jaques Anfang des 20. Jahrhunderts gegründet. Die direkt in der Stadt gelegenen, aber nicht sehr schönen Strände sind besonders am Wochenende voll. Am Bai Sau-Strand liegt der Ocean Park, ein riesiges Open-Air-Schwimmbad. Die meisten Besucher und in Vung Tau ansässigen Expats zieht es eher zum Entertainment in die Restaurants und Bars. Zudem baut der Resort- und Kasinobetreiber MGM aus Las Vegas derzeit eine riesige Anlage mit fünf Hotels und einem Kasino.

Fotos Nha Trang, Mui Ne: Gaston Roth/ Vietnamtravelinfo; Foto Danang: Andrea Bonder/Vietnamtravelinfo