Aktivitäten & Ausflüge Drucken

Tempel von My SonDer bekannteste Tagesausflug führt nach My Son, einer Cham-Tempelanlage, die wie Hoi Ans Altstadt zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Außerdem beliebt sind Touren nach Danang, in die Marmorberge, in Handwerkerdörfer und auf vorgelagerte Inseln. Als Aktivitäten werden Kochkurse und Tauchen angeboten.

Zu den berühmten Cham-Tempeln

Der Tempel von My Son ist die größte, noch zum Teil gut erhaltene und restaurierte Anlage, die die Cham zwischen dem 7. und 13. Jahrhundert gebaut hat. My Son liegt 40 Kilometer von Hoi An entfernt in einem bewaldeten Tal und kann bequem als Tagestour besucht werden.

Erfahren Sie mehr über die UNESCO-Weltkulturerbestätte My Son >

Erfahren Sie mehr über die Cham-Kultur >

Zu den Sehenswürdigkeiten von Danang

Da Hoi An nur 30 Kilometer südlich von Danang liegt, lassen sich die Highlights auch von Hoi An aus gut als Tour oder mit dem Motorrad besuchen. Sehenswert ist das Cham-Museum in Danang, eine Besteigung der Marmorberge und eine Besichtigung der Marmorwerkstätten sowie ein Abstecher zum China Beach.

Erfahren Sie mehr über die Sehenswürdigkeiten von Danang >

Bootsfahrt auf dem Fluss

Die überdachten Holzboote starten in der Nähe des Marktes zu Flussfahrten in Richtung Meer. Vom Wasser aus lässt sich das ländliche Leben an den Ufern der Flussinseln schön beobachten. Für kurze Strecken innerhalb Hoi Ans warten Ruderer in kleinen Booten.

Kochkurse

Einige Restaurants in Hoi An bieten mehrstündige Kurse in vietnamesischer Küche an, deren Höhepunkt der gemeinsame Verzehr des selbst zubereiteten Essens ist.

Erfahren Sie mehr über Kochkurse in Hoi An >

Ausflüge zu den Handwerkerdörfern

So manches Souvenir stellen Familienbetriebe in der Umgebung von Hoi An her. Über Besucher freuen sich die Werkstätten in Kim Bong, dem Dorf der Teppichmacher, Möbeltischler und Holzschnitzer, im Töpferdorf Thanh Ha und im Bronzedorf Phuoc Kieu. Im Gemüsedorf Tra Que, wo Reis, Kohl, Zwiebeln und Gewürze angebaut werden, finden Einführungen in die Herstellung der lokalen Frühlingsrolle "Tam huu" statt. Alle Dörfer können individuell oder als Tour inklusive einer Bootsfahrt besucht werden.

Fahrt zu den Cham-Inseln (Tauchen und Schnorcheln)

Die Cham-Inseln, die rund 20 Kilometer vor der Küste liegen, sind das beste Tauch- und Schnorchelrevier der Region. Auf der größten der acht Inseln sind Fischerdörfer, in denen man in sehr einfachen Unterkünften oder in Zelten übernachten kann. Die Felsen und Grotten der Insel sind außerdem Hauptlieferant von Vogelnestern, die als Delikatesse geschätzt werden.

Erfahren Sie mehr über das Tauchen vor den Cham-Inseln >

Motorradtouren ins Hinterland

Örtliche Spezialveranstalter bieten für erfahrene, aber auch unerfahrene Fahrer Motorradtouren in die ländliche Umgebung von Hoi An an. Ziele sind die ursprünglichen Dörfer, My Son und der Wolkenpass.

Foto: Claudia Huldi/ Pixelio