Am Strand von Nha Trang © Andrea Bonder Ihre Favoriten:
Nha Trang
, Hoi An
und Mui Ne.

Zug nach Sapa © Viajar24h Eine der beliebtesten Arten zu reisen:
Mit der Bahn durch Vietnam

Swimming Pool am Badestrand © Andrea BonderNeuland für Taucher:
> Alle Tauchreviere
> Kurse, Tauchbasen etc.

An error occured during parsing XML data. Please try again.
Unsere Google-Partner:

Das Tor zum Zentrum PDF Drucken E-Mail

China Beach © Andrea BonderDanang ist nach Ho-Chi-Minh-Stadt, Hanoi und Haiphong die viertgrößte Stadt Vietnams und hat einen der wichtigsten Häfen des Landes. Von seinen Zeiten als Anlaufhafen für europäische Händler und Stützpunkt für US-Soldaten im Vietnamkrieg ist heute kaum noch etwas zu sehen. Danang ist heute modern, ruhig und besticht mit einigen Highlights. Das Cham-Museum, ein Muss für jeden Kulturinteressierten, beheimatet die weltweit größte Sammlung von Cham-Kunstwerken. Der My-Khe-Strand, bekannt als China Beach, schwingt sich derzeit zu einem gehobenen Urlaubsziel mit Luxusresorts auf. Und nur 30 Kilometer südlich befindet sich das charmante Hafenstädtchen Hoi An.

Empfehlung: Seit 2008 veranstaltet die Stadt jedes Jahr im März ein dreitägiges Feuerwerks-Festival. Mehrere Zehntausend Zuschauer verfolgen vom Ufer des Han-Flusses aus die Feuerwerke von Künstlern aus mehreren Ländern.

 
Das hat die Stadt zu bieten PDF Drucken E-Mail

Promenade am Han-Fluss

Danangs internationale Bedeutung ist an seinem großen Naturhafen zu sehen, in dem Containerschiffe Exportgüter laden und immer mehr Kreuzfahrtschiffe mit Touristen auf Südostasienrundfahrt anlegen. Die derzeitigen Investitionen auch ausländischer Unternehmen zeigen sich in vielen neuen Hotels und Bürogebäuden.

Danang spielte in der jüngeren Geschichte immer wieder eine wichtige Rolle. So war die früher Tourane genannte Stadt zum Teil einziger möglicher Anlaufhafen für europäische Händler in Vietnam. Im Vietnamkrieg erlangte Danang traurige Berühmtheit als US-Stützpunkt, deren Soldaten den China Beach zur Erholung entdeckten.

Weiterlesen...
 
Sehenswürdigkeiten in Danang PDF Drucken E-Mail

Relief-Skulptur im Cham-MuseumVor allem seinen Sehenswürdigkeiten hat es Danang zu verdanken, dass die Stadt – trotz der Anziehungskraft des benachbarten Städtchens Hoi An – nach wie vor auf der Liste vieler Vietnamreisender steht. Denn die Stadt, die sich in den vergangenen Jahren enorm herausgeputzt hat, hat einiges zu bieten. Vor allem der Besuch im Cham-Museum gehört zu den absoluten Highlights einer Vietnamreise.

Weiterlesen...
 
Aktivitäten und Ausflüge PDF Drucken E-Mail

Marmorberge © Gaston RothIn der abwechslungsreichen Umgebung von Danang ist etwas für jeden Geschmack dabei. Die citynahen Strände My Khe (China Beach) und Non Nuoc sind beliebt zum Baden und Surfen. Am China Beach entstehen derzeit einige Luxusresorts, die eine attraktive Übernachtungsalternative zu den Stadthotels in Danang (wie auch in Hoi An) darstellen. Vor den Toren der Stadt warten in den Marmorbergen und im kühlen Bergort Ba Na außergewöhnliche Naturerlebnisse. Außerdem sind Tagesausflüge nach Hoi An, My Son und Hue möglich.

Weiterlesen...
 
So kommen Sie nach Danang PDF Drucken E-Mail

Ruderboote der Fischer am China Beach © Andrea BonderDanang ist über seinen internationalen Flughafen, mit der Bahn und mit Bussen (auch von Laos aus) sehr gut erreichbar. Vor Ort und für Ausflüge zu den Marmorbergen oder nach Hoi An bieten sich Taxis an. Nach Hoi An gibt es Verbindungen mit öffentlichen Bussen. An die Strände fahren die meisten Besucher mit dem Taxi oder mieten sich ein Moped.

Weiterlesen...