Am Strand von Nha Trang © Andrea Bonder Ihre Favoriten:
Nha Trang
, Hoi An
und Mui Ne.

Zug nach Sapa © Viajar24h Eine der beliebtesten Arten zu reisen:
Mit der Bahn durch Vietnam

Swimming Pool am Badestrand © Andrea BonderNeuland für Taucher:
> Alle Tauchreviere
> Kurse, Tauchbasen etc.

Unsere Google-Partner:

Sport in Vietnam

Radfahren

Das Fahrrad, das für viele Vietnamesen nach wie vor das wichtigste Verkehrsmittel darstellt, ist für immer mehr Reisende ein attraktives Fortbewegungsmittel. Ob eine mehrwöchige Rundfahrt, Tagesausflüge im Flachland oder Mountainbiketouren im bergigen Hinterland – Radfahren in Vietnam ist etwas für jedermann.

Erfahren Sie mehr über das Radfahren in Vietnam >

Trekking

Die Bergregionen im Nordwesten und im Zentralen Hinterland sind ideal für Trekkingtouren und Wanderungen. Von Sapa aus werden ein- und mehrtägige Wandertouren zu ethnischen Minoritätendörfern in den umliegenden Tälern angeboten. Auch die Besteigung des Fansipan, des mit 3.143 Metern höchsten Berges Vietnams, ist in drei Tagen möglich. Schöne Trekkinggebiete sind die Nationalparks und die Umgebungen von Dalat und Kon Tum.

Erfahren Sie mehr über Trekking in Vietnam >

Golfen

Vietnam bietet Golfern mittlerweile eine Vielzahl an Plätzen auf internationalem Niveau. Die besten Plätze befinden sich in der Nähe von Ho-Chi-Minh-Stadt, Hanoi, Dalat und Mui Ne/ Phan Thiet. Die neuesten Plätze sind der SeaLinks Golf & Country Club in Phan Thiet und der Montgomery Links in Danang.

Erfahren Sie mehr über das Golfen in Vietnam >

Klettern

Der Klettersport befindet sich in Vietnam erst in den Anfängen. Ideale Rock-Climbing-Reviere sind die Karstberglandschaften im Norden, vor allem die Halong-Bucht und Ninh Binh. Auch in den Bergen der zentralen Küstenregionen gibt es attraktive Klettergebiete. Örtliche Spezialveranstalter bieten Anfängerkurse und Klettertouren an.

Erfahren Sie mehr über das Klettern in Vietnam >

Federball und Fußball

Zwei der beliebtesten Sportarten des Landes bieten sich geradezu an, mit Vietnamesen auf sportlicher Ebene in Kontakt zu kommen. Morgens und abends, wenn es kühler ist, finden sich Federballspieler beispielsweise in Hanoi auf den Badmintonfeldern ein, die in der Innenstadt auf die Gehwege gezeichnet sind. In Badeorten finden sich am späten Nachmittag am Strand immer genügend Mitspieler für eine Partie Fußball.